Haben auch Sie noch alte Schmalfilme bei sich zu Hause? Oder kennen Sie jemanden, der diese Schätze gerne wieder einmal ansehen würde, um in alten Erinnerungen zu schwelgen, aber leider nicht mehr die erforderliche Technik besitzt?

transp1

BHG1BHG3BHG5BHG7

 



Projektor


Sind Sie es leid, diese Prozedur der Vorführung, die immer mit Aufbau und Einrichtung von Projektor und Leinwand beginnt, über sich ergehen zu lassen?
Reißt Ihnen dabei zu oft der Film?
Nervt Sie vielleicht das ewige, eintönige Geratter des Vorführapparates?


Spule

 


 

Die Alternative - der Filmtransfer auf ein anderes Medium

Ich biete Ihnen zwei Möglichkeiten an:

(a) das Ausgangsmaterial ohne Bearbeitung auf das neue Medium übertragen oder

(b) die Schmalfilme zusätzlich zu bearbeiten, z.B.
      > schneiden (am Computer Szenen neu arrangieren)
      > einen Titel hinzufügen,
      > vertonen (mit entsprechender GEMA - freier Musik) und
      > bei der DVD auch ein Menü hinzufügen.

FilmrolleEin Rohling und die Hülle sind bei beiden Varianten natürlich inklusive. Das vorliegende Ausgangsformat spielt keine Rolle. Sind Filme dabei, die vielleicht gerissen sind, werden diese mit Hilfe eines speziellen Filmklebers wieder zusammengefügt. Sie können mir Ihr "rohes" Filmmaterial übergeben und ich mache daraus einen fertigen und vorzeigbaren Film.

Schritt 1

1

Schritt 2

2